Was waren eigentlich die "MemoryHits"?

Immer mal wieder werden wir vom MemoryHits Fanclub gefragt, was war das eigentlich für eine Sendung, die Original MemoryHits Show, abgekürzt "MemoryHits"?

Hier eine Antwort von „MemoMeister" Gerd Alzen in einer seiner Sendungen:

"MemoryHits" bringt Songs aus der Vergangenheit zurück, an die sie sich bestimmt in irgend einer Weise erinnern, oder auch Songs, an die man sich erinnern sollte.

Es sind vergessene oder auch weithin unbekannte Raritäten,

die ich durch mühevolles Sammeln in jahrelanger Arbeit zusammen gesucht habe.

"MemoryHits", dass ist keine Musikbox, in der 20 alte Hits gespielt werden, mit denen ich sie dann alleine lasse.

 "MemoryHits", ist vielmehr eine Musikshow, die Verständnis für die Hits der früheren Jahre wecken will, die Hintergründe und Entwicklungen aufzeigt, die die Lebensstorys der großen und weniger großen Stars der 50er und 60er Jahre erzählt.

Lebendige Vergangenheit, wenn man so will, präsentiert im Sound der Gegenwart für Teens von gestern und für heute.

Für die Älteren eine Erinnerung, für die Jungen eine Neuheit, dass sind "MemoryHits".


     
   
  MemoMeister  
  Gerd Alzen bei der Arbeit